Informationen zum Club of Rome

Der Club of Rome wurde 1968 von dem FIAT-Manager Aurelio Peccei und dem OECD-Generaldirektor Alexander King in Rom gegründet. Das Gründungsziel bestand darin sich für eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft der Menschheit einzusetzen. Inzwischen gibt es in 32 Ländern sog. "National Associations", nationale Gesellschaften des Club of Rome. Die Mitglieder formulieren ihr gemeinsames Anliegen wie folgt: "Unser Ziel ist die gemeinsame Sorge und Verantwortung um bzw. für die Zukunft der Menschheit!"

Die Deutsche Gesellschaft Club of Rome wurde 1978 im Haus Rissen (Hamburg) gegründet.

Seit 1972 wurden 33 sogenannte "Berichte an den Club of Rome" angenommen, die sich mit verschiedenen Themen vor allem unter dem Aspekt der zukünftigen Entwicklung befassen. Die Berichte werden von externen Experten oder Mitgliedern des Clubs verfasst, zur Begutachtung vorgelegt und als Bericht angenommen oder abgelehnt. Mit dem 1972 veröffentlichten Bericht "Die Grenzen des Wachstums" erlangte er große weltweite Beachtung.