Informationen über Jorgen Randers

Jørgen Randers * 1945 in Norwegen.

Randers machte seinen Bachelor-Abschluss an der Universität von Oslo im Jahr 1968; 1973 erhielt er den Doktorgrad an der MIT Sloan School of Management. Von 1994 bis 1999 war er stellvertretender Generaldirektor des World Wildlife Fund International in der Schweiz.

Danach hatte er die Präsidentschaft der Norwegischen Business School von 1981 bis 1989 inne. Seitdem ist Randers in mehreren Unternehmen als Mitglied des Verwaltungsrats tätig, wie z.B. bei Tomra in Norwegen. Außerdem ist er Mitgleid des Nachhaltigkeitsrats der British Telecom und der US-amerikanischen Dow Chemical Company. Von 2005 bis 2006 leitete er die norwegische Kommission zur Emissionsreduzierung.

Heute ist Randers Professor für Klima-Strategien an der Norwegischen Business School in Oslo. Er ist Autor und Co-Autor mehrerer Bücher und wissenschaftlicher Artikel. Einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte er durch die Mit-Autorenschaft an dem legänderen Meadows-Report "Die Grenzen des Wachstums" (1972). Aktuell erregt sein neuer Bericht an den Club of Rome "2052: A Global Forecast for the Next Forty Years" weltweit hohe Aufmerksamkeit. Buch "2052. Der neue Bericht an den Club of Rome" (2012, englischsprachige Ausgabe erschienen bei Chelsea Green)